Telefon: 026 07 - 97 31 560 | E-Mail: mail@koenig-strategie.de

Aktuelles

Impulse, Gedanken und Beispiele für ein anderes Leben in einer komplexen Welt.
04
Okt

Digitalisierung ist ein Teil der Unternehmensstrategie

„Betriebe, die sich dem Wandel durch die Digitalisierung verschließen, werden in fünf bis zehn Jahren nicht mehr erfolgreich am Markt agieren können,“ warnt EU-Kommissar Günther Oettinger. Wie oft habe ich diese Aussage schon gehört. Viele vermeintliche Digitalisierungsexperten machen mit dieser oder ähnlichen lautenden Phrasen auf sich aufmerksam. Sie meinen, auf diesem Weg andere, vornehmlich Unternehmer, von der Notwendigkeit überzeugen zu können, ihre Arbeitsprozesse zu digitalisieren. Damit bedienen sie einen alten Angstmechanismus. Zeige dem anderen ein seine Existenz bedrohendes Problem auf, dass er alleine nicht lösen kann und biete dich dann als „Retter in der Not“ an.

Doch so funktioniert es nicht. Die Digitalisierung darf nicht zum Ziel eines Unternehmens werden. Sie ist lediglich Mittel zum Zweck. Damit erfüllt sie eine ähnliche Aufgabe wie die Qualifizierung der Mitarbeiter, die Innovationsfähigkeit oder das Marketing. Ziel eines Unternehmens war, ist und wird es immer sein, seinen Kunden mit seinen Leistungen und Produkten einen hohen Nutzen zu bringen und dies besser zu machen, als der Wettbewerb. Dabei kann die Digitalisierung sicherlich von großem Nutzen sein – ob sie für jedes Unternehmen eine unverzichtbare Existenzgrundlage ist, ist damit noch lange nicht bewiesen.

Wie stelle ich mich als Unternehmen also diesem Thema? Zunächst einmal ist es wichtig, eine Strategie für das gesamte Unternehmen zu haben. Um diese zu entwickeln, sind Zielvorstellungen erforderlich. Als Unternehmer muss ich eine ungefähre Vorstellung davon haben, wie und wohin sich das Unternehmen in den nächsten Jahren entwickeln soll. Wenn dieses Zukunftsbild klar ist und von den Mitarbeitern mitgetragen wird, geht es darum festzulegen, welche Maßnahmen notwendig sind, um es zu erreichen. An diesem Punkt kommt die Digitalisierung ins Spiel. Inwieweit unterstützt die Digitalisierung das Erreichen der Unternehmensziele? Wie sieht die Digitalisierungsstrategie aus?

Digitalisierung ist nur dann sinnvoll, wenn sie im Kontext einer Strategie für das gesamte Unternehmen erfolgt.
Franz-Josef König

Um Antworten auf diese Fragen zu finden ist sicherlich eine sorgfältige Analyse des Unternehmens erforderlich. Routineaufgaben, die derzeit noch von Menschen gemacht werden, werden zunehmend automatisiert. Kommunikation digitalisiert sich mehr und mehr. Aber spätestens bei der Frage, wie zukünftig Kundenbeziehungen gepflegt und aufgebaut werden, ist die Antwort nicht mehr so eindeutig.

Somit rate ich allen Unternehmern, sich nicht verunsichern zu lassen und den Angstmachern nicht länger zuzuhören. Schauen Sie sich auf ihren Märkten um, überwachen Sie den Wettbewerb und vor allem – halten Sie den persönlichen Kontakt zu Ihren Kunden. Dann werden Sie die Informationen bekommen, die Sie benötigen, um eigenständig über den Grad der Digitalisierung ihres Unternehmens entscheiden zu können. Von der Entwicklung einer Unternehmensstrategie entbindet sie dies jedoch nicht. Sie ist nach wie vor unverzichtbar für den Erfolg eines Unternehmens und sollte auch das Thema Digitalisierung im Kontext der gesamten Entwicklung des Unternehmens beinhalten.

Hinterlasse ein Kommentar

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...