Telefon: 02 61 - 204 390 13 | E-Mail: mail@koenig-strategie.de

Aktuelles

Impulse, Gedanken und Beispiele für ein anderes Leben in einer komplexen Welt.
Leonardo da Vinci ein Visionär seiner Zeit.
21
Nov

Sind Visionäre gefährlich?

und was wir tun können, damit sie es nicht werden.

 

Visionäre können auch gefährlich sein, insbesondere dann, wenn sie mit viel Macht ausgestattet sind und kein Gegenüber haben, das sie kontrolliert. Dennoch sind sie für uns unverzichtbar, da sie uns Wege und Ziele aufzeigen, deren Erreichen wir für unmöglich erachten.

Die nur positive Betrachtung von Visionären ist zu einseitig

Der Begriff Visionär ist zunächst einmal positiv besetzt. Sofort fallen mir Namen ein wie Steve Jobs, Einstein, da Vinci oder Seneca. Helmut Kohl war sicherlich ein Visionär hinsichtlich seiner Vorstellung von einem vereinigten Europa. Was macht solche Menschen also gefährlich, werden Sie sich fragen. Was ist aber z. B. mit Donald Trump? Ist er nicht auch ein Visionär? Mit seinen Tweets auf Twitter hält er die Welt in Atem. Was ist mit dem Tesla Chef Elon Musk? Er wird als einer der Visionäre des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Doch erst vor Kurzem wurde er von der US-Börsenaufsicht wegen Betrugs verklagt. Er hatte über Twitter eine Falschmeldung hinsichtlich eines geplanten Rückzugs von der Börse verbreitet. Ich denke, auch viele Kriegstreiber sind auf ihre Art Visionäre, die ihre Vorstellungen von einer Zukunft ohne Rücksicht auf andere umsetzen.

Müssen Visionäre überwacht werden?

Zukunftsgestaltung setzt immer voraus, die Gegenwart infrage zu stellen. Ein Visionär träumt nicht nur von einer anderen Zukunft, er versucht auch unermüdlich sie zu erreichen. Er lässt sich nicht aufhalten. Visionäre müssen, so meine ich, politisch, ökologisch, wirtschaftlich und moralisch überwacht werden, insbesondere wenn sie narzisstisch geprägt sind.

Visionäre denken oft fokussiert und blenden die Folgen der Umsetzung ihrer Vision aus. Das macht sie anfangs zu Helden, bis sie die Realität dann entzaubert. Die Entwicklung der Atomenergie im letzten Jahrhundert ist ein gutes Beispiel dafür. Anfangs wurden ihre Erfinder als die großen Entdecker bezeichnet, die die Energieprobleme der Zukunft gelöst haben. Jetzt müssen sich unzählige Generationen nach uns mit den gefährlichen Folgen beschäftigen.

Visionäre sind unverzichtbar

Ich bin jedoch der festen Überzeugung, dass Visionäre für uns unverzichtbar sind. Sie überwinden Grenzen, brechen Tabus, stellen Vieles in Frage, sind Querdenker und setzen sich Ziele, die für andere unerreichbar sind. Wichtig ist, dass sie in ein Team eingebunden sind und die Menschen in ihrem Umfeld mitnehmen. Geduld ist nicht die Stärke eines Visionärs, im Umgang mit seinen Mitmenschen ist sie jedoch wichtig. Visionäre müssen reflektieren können und bereit sein, sich und ihr Verhalten in Frage zu stellen. Auch eine Vision kann sich als falsch herausstellen. Sie muss aufgegeben werden, wenn andere unter ihrer Verwirklichung leiden. Wenn z. B. in China ein riesiger Staudamm gebaut wird und damit viel Leid bei den Menschen und eine unvorstellbare Zerstörung der Umwelt einher gehen, ist eine solche Vision für mich sehr fraglich.

Mein Apell an die Visionäre

Somit appelliere ich zum einen an die Visionäre. Nehmen Sie die Menschen mit. Verfallen Sie nicht der Gier und dem Narzissmus, sondern bleiben sie ein Menschenfreund. Prüfen Sie ihre Vision: Was tun Sie an Gutem damit? Kommunizieren Sie offen und legen Sie Ihre Pläne dar. Behandeln Sie die Menschen, die sich ihnen in den Weg stellen mit Respekt, auch wenn Sie sie nicht überzeugen können.

Mein Apell an diejenigen, die einem Visionär folgen

An diejenigen, die einem Visionär folgen, appelliere ich jedoch auch. Bleiben Sie kritisch und lassen Sie sich nicht zu sehr von einer charismatischen Persönlichkeit beeindrucken. Bleiben Sie sich selbst treu. Wenn Sie von der Vision überzeugt sind, unterstützen Sie das Vorhaben, machen Sie auf die Folgen aufmerksam und korrigieren Sie dort, wo es Ihnen nötig erscheint. Visionäre erscheinen uns oft groß und übermächtig. Sie sind Menschen mit einem besonderen Talent, wie es auch viele andere mit besonderen Talenten gibt. Stärken Sie den Visionär, wenn er in einer Krise steckt und bremsen Sie ihn, wenn er zu überdrehen droht. Wenn Sie einen ausgeprägten Narzissmus erkennen gibt es für mich jedoch nur einen Rat: Verabschieden Sie sich, bevor Sie selbst Schaden nehmen.

 

Hinterlasse ein Kommentar

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...