Telefon: 02 61 - 204 390 13 | E-Mail: mail@koenig-strategie.de

Aktuelles

Impulse, Gedanken und Beispiele für ein anderes Leben in einer komplexen Welt.
28
Mrz

Zukunftsregion Mittelrhein?

Nachlese zum Salongespräch

Das Thema hatte es in sich. Selten gab es so eine breite Meinungsvielfalt und so viel Engagement in einem Salongespräch. Schon zu Beginn, als die Frage aufkam, wie die Region Mittelrhein einzugrenzen sei, wurde die Aktualität des Themas deutlich. Wird doch gerade an vielen Stellen versucht, mit Dachmarken, Leitbildern und Strategien Orientierung zu geben. Doch, so waren wir uns schnell einig, eine Region wird nicht durch Landes-, Gemeinde- oder Ortsgrenzen definiert, sondern durch die Menschen, die einen unterschiedlichen Blickwinkel auf die Region haben. Das gilt sowohl für diejenigen, die hier leben als auch die, die als Touristen in die Region kommen. Dialekt, Kultur und Lokalpatriotismus, vielleicht auch noch natürliche Grenzen, wie Flüsse oder Berge sind Einflussfaktoren auf die Entstehung einer Region – politische Grenzen sind es nicht.

Doch gerade die politischen Grenzen, die nicht nur auf der Landkarte gezogen worden sind, sondern auch in den Köpfen vieler Menschen bestehen, machen es schwer, in die Zukunft zu schauen. So konnte jeder der Teilnehmenden von eigenen Erfahrungen mit Bürokratie, Silodenken und Machterhalt berichten. Dies hat nicht immer damit zu tun, dass der Wille fehlt, oft geht es um den Weg, der durch Grenzen versperrt ist. Die Bundesgartenschau in Koblenz, die zunächst mit viel Skepsis begleitet wurde, dann aber ein großer Erfolg war, kann als Vorbild für andere Projekte dienen.

Doch, wie kommen wir weiter und was ist zu tun, um die Zukunft der Region zu gestalten. Wichtig erschien uns, sich nicht durch Grenzen beirren zu lassen. Gute Ideen, die mit Begeisterung vertreten werden, haben Zukunft. Wir brauchen Mut und Motivation, um unsere Komfortzone zu verlassen. Es geht darum, sich Mitstreiter für mitreißende Zukunftsprojekte und spannende Themen zu suchen. Strukturen in Frage stellen, Widerstände kritisch hinterfragen und Gegner überzeugen ist anfangs schwer, schafft jedoch Platz für das neue Denken. Dabei hilft ein Netzwerk von Gleichgesinnten, das man in einem Verband wie den BVMW findet.

Einig waren wir uns am Schluss, dass es wichtig ist, sich auf den Weg zu machen. Auch wenn dieser noch nicht in gänzlich zu erkennen ist, der nächste Schritt und der übernächste können getan werden. Mit Vertrauen in die Zukunft und dem Wissen, dass gute Ideen und Erfolg immer auch Anhänger finden, wird man erkennen, dass auch das anfangs Unmögliche möglich werden kann.

 

Hinterlasse ein Kommentar

You are donating to : Greennature Foundation

How much would you like to donate?
$10 $20 $30
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
paypalstripe
Loading...